Private Unfallversicherung

Wussten Sie, dass über 70% aller Unfälle in der Freizeit passieren? Hier bezahlt die gesetzliche Unfallversicherung keinen Cent. Dabei können die finanziellen Folgen eines Unfalls existenzbedrohend sein, oftmals bedingt durch den Verlust des Arbeitsplatzes. Wie sieht Ihre Situation aus? Haben Sie für das Unfallrisko ausreichend Vorsorge getroffen, oder ist - wie bei vielen anderen - Ihr eigenes Auto sogar besser versichert als Sie selbst?!

Mit der privaten Unfallversicherung der Provinzial schützen Sie sich und Ihre Familie. Weltweit. Rund um die Uhr. Sie erhalten nach einer unfallbedingten Invalidität finanziellen Ausgleich, der an die Schwere körperlichen Beeinträchtigung angepasst ist. Je höher der Invaliditätsgrad, desto mehr Geld bekommen Sie. Gezahlt wird schon ab 1% Invalidität!
 

Worin besteht der Unterschied zur gesetzlichen Unfallversicherung?

Die "gesetzliche Unfallversicherung" leistet unter anderem bei Unfällen auf der Arbeit, in der Schule, im Kindergarten, und damit verbundenen Wegeunfällen. Die "private Unfallversicherung" hingegen leistet sowohl im beruflichen, als auch privaten Bereich. Statistisch treten die meisten Unfälle in der Freizeit ein, ohne dass hier die gesetzliche Absicherung greift. Die private Unfallversicherung schützt Sie und / oder Ihre Angehörigen vollumgänglich und weltweit. Bei bleibenden Gesundheitsschäden erhalten Sie Geld in Form einer einmaligen Kapitalsumme, oder einer regelmäßigen Rentenzahlung.